English Deutsch Nederlands Griechenland

Test

Tests

Anhand kinesologischen Austestungen kann jeder Träger der Secrino Produkte feststellen, wie sich das Produkt auf den jeweiligen Träger auswirkt.

Hier sehen Sie einige Beispiele, wie diese kinesologischen Tests durchzuführen sind!

Bei 99% aller Träger der Secrino Produkte ist bei diesen Tests ein deutlicher Unterschied festzustellen.

Wichtige Anmerkung:

Wenn Sie das Secrino Produkt ablegen und die Tests erneut ohne unser Produkt durchführen, berühren Sie bitte vorab ein elektronisches oder batteriebetriebenes Gerät für einige Sekunden um den Körper auf den Ursprungszustand zurück zu setzen.

Gelenkigkeits-Test

Der Gelenkigkeits-Test wird durchgeführt, indem die Testperson beide Füße geschlossen nebeneinander auf den Boden stellt und dann die Knie und Beine durchstreckt. Anschließend beugt sich die Testperson nach vorne und versucht mit den Fingerspitzen bzw. Handflächen den Boden zu berühren, ohne die maximale Streckung der Beine aufzugeben. Auf diesem Weg wird getestet, wie beweglich die Testperson ist, bzw. wie weit sie mit den Fingern oder Handflächen in Richtung Boden reicht.

Ohne Secrino

Ohne Secrino mit BZI

Dieser Test sollte fairerweise ohne Secrino zweimal gemacht werden, da die Testperson beim zweiten Mal in der Regel etwas weiter nach unten kommt. Jetzt sollte die Aufsichtsperson sich merken, wie weit die Hände der Testperson zum Boden reichen!

 
Mit Secrino

Mit Secrino mit BZI

Die Testperson sollte die gleiche Haltung annehmen wie im ersten Test ohne Secrino. Mit Secrino kommt die Testperson dem Boden teilweise bis zu 10 cm näher als ohne das Energiearmband. Wenn der Punkt erreicht ist, an dem es nicht tiefer geht, spürt die Testperson wesentlich weniger Ziehen an den Beinrückseiten.

 

 

Ergebnisse können je nach Person variieren! Dieser Test sollte nicht bei Personen mit Bandscheibenschäden durchgeführt werden!

Kraft / Stärke Test 2

Der Kraft / Stärke Test 2 wird durchgeführt, indem die Testperson die Füße geschlossen auf dem Boden stellt, die Beine grade durchdrückt und die Arme senkrecht am Körper runterhängen lässt. Die Testperson öffnet eine Hand, damit die Aufsichtsperson mit einer Faust in die geöffnete Hand drücken kann. Anschließend versucht die Aufsichtsperson unter Ausübung von Druck mit der Faust in der geöffneten Hand die Testperson senkrecht runter zu drücken. Auf diesem Weg wird festgestellt, wie lange die Testperson die Kraft hat nicht seitlich einzuknicken!

 

Ohne Secrino

Ohne Secrino mit BZI

Die Testperson sollte grade stehen, das Gleichgewicht nicht zur anderen Seite verlagern und beide Arme anspannen! Wird der Testperson jetzt senkrecht mit der Faust in die geöffnete Hand gedrückt, wird sie nach wenigen Sekunden seitlich einknicken.

 
Mit Secrino

Mit Secrino mit BZI

Die Testperson sollte die gleiche Haltung annehmen wie beim Test ohne Secrino. Wird der Testperson jetzt wie im ersten Test senkrecht mit der Faust in die geöffnete Hand gedrückt, wird sie wesentlich länger, bzw. auf Dauer die Kraft haben nicht seitlich einzuknicken.

 

Ergebnisse können je nach Person variieren!

Dieser Test sollte nicht bei Personen mit Bandscheiben Schäden durchgeführt werden.

Standard-Gleichgewichts-Test

Der Standard-Gleichgewichts-Test wird durchgeführt, indem die Testperson ihre Arme waagerecht im Stehen zur Seite ausstreckt, beide Füße geschlossen nebeneinander auf den Boden stellt und dann ein Bein im rechten Winkel nach hinten in der Luft anwinkelt. Anschließend wird mit der Handkante von oben nach unten senkrecht auf den Oberarm der Testperson Druck ausgeübt, und zwar auf den Arm der Seite, an der sie das Bein angewinkelt hat. Auf diesem Weg wird versucht, die Testperson aus dem Gleichgewicht zu bringen.

Ohne Secrino

Ohne Secrino mit BZI

Die Testperson sollte gerade stehen, das Gewicht nicht zur anderen Seite verlagern und die Arme anspannen! Wird auf die Testperson wie oben beschrieben mit der Handkante Druck ausgeübt, verliert sie ohne Ampli5 bereits nach wenigen Sekunden das Gleichgewicht.

 
Mit Secrino

Mit Secrino mit BZI

Die Testperson sollte die gleiche Haltung einnehmen wie beim Test ohne Secrino. Wird auf sie jetzt genau wie im ersten Versuch Druck ausgeübt, kann das Gleichgewicht wesentlich länger bzw. auf Dauer gehalten werden!

 

Ergebnisse können je nach Person variieren!